Zwei Abschlüsse auf einmal

Wer im dynamischen Umfeld der Weiterbildungen erfolgreich sein will, muss Angebote kreieren, die auf dem Markt gefragt sind. Zusammen geht das einfacher. Die WKS KV Bildung ist deshalb Kooperationen mit Fachhoch­schulen eingegangen. Der Kundennutzen ist gross.

«Die WKS KV Bildung steht für einen hohen Praxisbezug. Auch in unserem CAS vermitteln wir nicht nur das Wissen, das HR-Mitarbeitende benötigen, sondern auch das dazugehörige Können.»

Alain Portmann, Bildungsmanager

Abschlüsse im Überblick

Eidgenössischer Fachausweis

Der eidgenössische Fachausweis wird für bestandene eidgenössische Berufsprüfungen vergeben und bestätigt vertiefte Fachkenntnisse. Die Fachausweise sind breit anerkannt. Ein Weiterbildungsgang, der auf eine solche Berufsprüfung vorbereitet, dauert in der Regel ein bis zwei Jahre.

CAS

Ein CAS (Certificate of Advanced Studies) ist ein meist einsemestriger, berufsbegleitender Bildungsgang, der an einer Universität oder Fachhochschule absolviert wird. Die Absolventinnen und Absolventen erhalten ECTS-Punkte, die international anerkannt sind.

NDS

Ein NDS HF ist ein Nachdiplomstudium an einer Höheren Fachschule (wie an der WKS KV Bildung). Der praxisorientierte Bildungsgang bietet Vertiefungsmöglichkeiten in einem bestimmten Fachgebiet und dauert inklusive Diplom­arbeit zwei oder drei Semester.

EMBA

Der Executive Master of Business Administration ist eine vertiefende berufsbegleitende Management­ausbildung für erfahrene Fach- und Führungspersonen. Der Präsenz­unterricht dauert mindestens drei Semester, hinzu kommt eine Masterarbeit.

Auf schnellstem Weg zum EMBA
Dank einer Kooperation mit der Berner Fachhochschule (BFH) wird den Studierenden der Abschluss des einjährigen Nachdiplomstudiums (NDS) HF Betriebswirtschaft der WKS KV Bildung angerechnet, wenn sie sich an der BFH für den Executive Master of Business Administration EMBA einschreiben: Statt wie üblich in fünf Semestern können sie diesen Bildungsgang in nur drei Semestern durchlaufen. Im Gegensatz zu den regulären EMBA-Studierenden erlangen die Absolventinnen und Absolventen des NDS HF Betriebswirtschaft somit in derselben Zeit zwei Abschlüsse statt bloss einen. Von besonderem Interesse dürfte diese Option für jene Studierenden sein, welche ohne das NDS HF ­Betriebswirtschaft die Zulassungsbe­dingungen für das EMBA nicht erfüllen würden. Die Kooperation zwischen den beiden Bildungsinstitutionen läuft seit 2018, steht aber rückwirkend allen Absolventinnen und Absolventen des NDS HF Betriebswirtschaft offen. «Mit der Berner Fachhochschule haben wir einen kantons- und bundesnahen Bildungspartner mit ausgezeichnetem Renommee für dieses Angebot gefunden, der unsere Studierenden weiterbringt», sagt Bildungsmanager Marco Niklaus, der auf Seiten WKS KV Bildung für die Kooperation verantwortlich ist.

HR-Mitarbeitende sind vielseitig einsetzbar und müssen hohen Anforderungen gerecht werden: Sie beraten Führungspersonen, rekrutieren Mitarbeitende, stellen Arbeitszeugnisse aus, kümmern sich um Sozialversicherungen, erarbeiten Konzepte zur Mitarbeiterbindung und erledigen zahlreiche weitere Aufgaben im Einklang mit dem Arbeitsrecht. Die intensive Weiterbildung HR-Fachfrau/HR-Fachmann mit eidgenössischem Fachausweis vermittelt ihnen die dafür notwendigen Kenntnisse. Sie richtet sich an HR-Mitarbeitende mit erster Berufserfahrung, dauert zwei Semester und wird berufsbegleitend absolviert.

Eidgenössischer Fachausweis und CAS-Abschluss

Seit Ausbildungsbeginn 2017 profitieren die Studierenden nicht nur vom eidgenössischen Fachausweis, den sie nach erfolgreich bestandener Prüfung erlangen: Der Bildungsgang bereitet zwar nach wie vor auf die eidgenössischen Berufsprüfungen vor, wird aber neu von der WKS KV Bildung und der Hochschule für Wirtschaft (HSW) Freiburg gemeinsam als CAS geführt. «Die Studierenden können somit in einem Bildungsgang gleich zwei Abschlüsse von hoher Reputation erwerben. Das CAS bietet ihnen zudem Anschluss an die Hochschulweiterbildung – es kann die erste Stufe zu einem Masterabschluss sein», sagt Bildungsmanager Alain Portmann. Er ist für alle Weiterbildungen in den Bereichen HR und Sozialversicherungen verantwortlich, so auch für das neue CAS. Mit 280 Lektionen ist es deutlich umfangreicher als die meisten anderen CAS. Zudem sei der Bildungsgang bewusst kompetenzorientierter als die üblicherweise eher theoretisch ausgerichteten CAS, sagt Alain Portmann: «Die WKS KV Bildung steht für einen hohen Praxisbezug. Auch in unserem CAS vermitteln wir nicht nur das Wissen, das HR-Mitarbeitende benötigen, sondern auch das dazugehörige Können.»
Die Kooperation mit der HSW Freiburg kam dank der Teamleistung des Bereichs Weiterbildung zustande. Alain Portmann hat die Gespräche mit der Fachhochschule geführt und den neuen Bildungsgang mitgeprägt. Seine Kolleginnen und Kollegen in der Weiterbildung haben ihn dabei tatkräftig unterstützt: «Mein Vorgesetzter Thomas Kölliker vermittelte den Kontakt, die anderen Bildungsmanager dachten mit und gaben Inputs, und die Mitarbeitenden in der Administration sorgten dafür, dass auch die Details stimmen. Wir reissen alle zusammen am Karren», sagt Alain Portmann. Dank dem guten Zusammenspiel ist so eine Kooperation entstanden, die den Kundinnen und Kunden einen hohen Nutzen bringt und den Ruf der WKS KV Bildung stärkt, zeitgemässe Bildungsgänge mit Mehrwert anzubieten.